Xamax FC

Neuchatel Xamax FC

Der Club wurde 1916 unter dem Namen FC Xamax gegründet. 1970 fusionierte er mit dem 1906 gegründeten Stadtrivalen FC Cantonal Neuchâtel. Das Palindrom «Xamax» entstand aus dem Vornamen des Mitgründers Max Abegglen, genannt «Xam». Seine bisher erfolgreichste Zeit hatte Neuchâtel in den 1980er Jahren unter seinem langjährigen Trainer Gilbert Gress. Das Heimstadion von Neuchâtel Xamax ist das Stade de la Maladière in Neuenburg.

Erfolge:

  • 3 x Schweizer Meisterschaften
  • 4 x Finalteilnahmen Schweizer Cup
  • 3 x Schweizer Supercup (1987, 1988 ,1990)
  • 2 x UEFA-Cup Viertelfinale (1982, 1986)

Bekannte ehemalige Spieler:

  • Petar Alexandrov
  • Henri Camara
  • Michel Decastel
  • Lajos Detari
  • Andy Egli
  • Lucien Favre
  • Alain Geiger
  • Stéphane Henchoz
  • Heinz Hermann
  • Viorel Moldovan
  • Ulli Stielike
  • Marco Pascolo
  • Xavier Margairaz
  • Robert Lüthi

Bekannte ehemalige Trainer:

  • Gilbert Gress
  • Roy Hodgson
  • Ulli Stielike
  • Nestor Clausen
  • Pierre-André Schürmann