BSC Young Boys

BSC Young Boys Bern

Der Berner Sport Club Young Boys ist ein Sportverein aus Bern. Die Vereinsfarben sind gelb und schwarz. Der Vereinsname wird gewöhnlich zu YB oder BSC YB abgekürzt. Im Ausland ist YB als Young Boys Bern bekannt.

Bekannt ist vor allem die Fussballabteilung des Klubs, welche bisher elfmal Schweizer Meister und sechsmal Schweizer Cupsieger wurde. Im Jahr 1957 wurde YB als erster Fussballverein zum Schweizer Team des Jahres gewählt. International gehört YB zu den erfolgreichsten Schweizer Fussballclubs, 1959 erreichten die Berner das Halbfinale des Europapokal der Landesmeister. YB wurde in den Jahren 2008, 2009 und 2010 Vizemeister und verlor in den Cupfinals 2006 und 2009 jeweils gegen den FC Sion den Titel. Womit sich der Ruf als ewiger Zweiter sehr gefestigt hat...

Die Heimspiele trägt die erste Fussballmannschaft des BSC Young Boys seit 2005 im Stade de Suisse aus, wo früher das Wankdorfstadion stand. Die Berner Young Boys gehören zu den bekanntesten und traditionsreichsten Fussballclubs der Schweiz.

Erfolge:

  • 11 x Schweizer Meisterschaften
  •   6 x Schweizer Cupsieger
  •   1 x Schweizer Ligacup (1976)
  •   1 x Schweizer Supercup (1986)
  •   1 x Meistercup Halbfinale (1959)
  •   1 x Cupsieger Cup Viertelfinale (1987)

Bekannte ehemalige Spieler:

  • Walter Eich
  • Geni Meier
  • Karl Odermatt
  • Georges Bregy
  • Stéphane Chapuisat
  • Seydou Doumbia
  • Lars Lunde
  • Robert Prytz
  • Martin Weber
  • Erich Hänzi
  • Hakan Yakin
  • Mark Disler

Grosse ehemalige Trainer: 

  • Timo Konietzka
  • René Hüssy
  • Pal Csernai
  • Martin Trümpler
  • Bernard Challandes
  • Marco Schällibaum
  • Hans-Peter Zaugg
  • Martin Andermatt
  • Gernot Rohr